Petra Lienhop: Business Coaching
  1. Home
  2. ... coacht
  3. Sparring als Partnerschaft

Sparring als Partnerschaft


Das Wort »Sparring« kommt von »to spar with someone« und bedeutet, »sich mit jemanden auseinandersetzen«.

Der Ursprung findet sich in Kampfsportarten wieder, insbesondere im Boxsport und beschreibt eine eigene Form des Trainings, die eben nicht zerstört, sondern Fähigkeiten hervorbringt.

Es geht um das spezielle Augenmerk auf die Situationen, die noch Trainingsbedarf haben.

 

Die Sparrings-Partnerschaft in der Wirtschaft richtet sich ebenfalls so aus.

Es ist die Gesprächspartnerschaft, um konkrete Entscheidungen, die generelle strategische Ausrichtung oder auch »Havarie-Fälle« zu besprechen.

Für wieder mehr Klarheit ist die Neutralität des Gesprächspartners unabdingbar. Damit schließen sich Familienmitglieder, gute Freunde, eine Bekanntschaft oder auch eine Person aus dem Kollegium aus, da es auch um den professionellen Abstand zum eigenen Unternehmen geht.

Ihr Sparrings-Partner ist Ihre Vertrauensperson, der Mensch, der Ihnen aktiv zuhört, der Sie wahrnimmt und dessen erste Frage ist: »Was ist Ihnen passiert?« Denn sie ist wichtig: Ihre Geschichte.

Damit ist die Auswahl Ihres Partners, der mit Ihnen im Ring steht, eine Frage des Vertrauens und für die Auswahl sollten Sie sich bitte einen Moment Zeit nehmen.
Umso mehr profitieren Sie, denn Ihr Gesprächspartner sollte zudem Ihren Erfahrungshorizont haben, damit ein Gespräch auf Augenhöhe gewährleistet ist.

Die Aufgabe Ihres Sparrings-Partners ist neben Zuhören, mitzudenken, zu motivieren und Entscheidungen zu hinterfragen.

Sie und Ihre Entscheidungssicherheit stehen im Fokus und eine Sparrings-Partnerschaft versteht sich hierbei als wertvoller Filter für den eigenen (unternehmerischen) Entschluss.